Buchvernissage: Pädagogik, Elite, Machtmissbrauch

Buchvernissage am 23. März 2016 um 18 Uhr am Institut für Erziehungswissenschaft UZH

Mittwoch, 23. März 2016, 18:00 Uhr in der Dachlounge des IfE
mit anschliessendem Apéro

Prof. em. Dr. Jürgen Oelkers:

Pädagogik, Elite, Missbrauch
Die ‹‹Karriere›› des Gerold Becker
Weinheim/Basel: Juventa Beltz 2016

 

Gerold Becker (1936–2010) war ein bekannter deutscher Pädagoge, Leiter der Odenwaldschule, ein gefragter Redner, ein profilierter Autor und einer der schlimmsten Päderasten der jüngeren Erziehungsgeschichte. Der Skandal seiner Entlarvung im März 2010 hat die deutsche Pädagogik nachhaltig erschüttert.
Beckers Doppelleben ist nie aufgefallen, und er hat im Schutz mächtiger Freunde eine erstaunliche Karriere machen können. Das Buch gibt überdies Auskunft, wie sich Hartmut von Hentig im System Gerold Beckers verhalten hat.
Jürgen Oelkers nimmt die Stationen dieser »Karriere« in den Blick. Er gibt erstmalig die Sicht frei auf einen Reformpädagogen, der alles getan hat, niemals etwas von sich preiszugeben.